Stoßwellentherapie

Stoßwelle

Radiale Stoßwellen sind Schallwellen hoher Energie, die über die Hautoberfläche in das menschliche Gewebe eindringen. Der Körper reagiert um die Schmerzzone mit einer erhöhten Stoffwechselaktivität. Dadurch werden Heilungsprozesse angeregt oder beschleunigt.

In der Regel erstreckt sich die Therapie über drei Sitzungen. Sie ist schnell und besonders schonend.

Einsatzmöglichkeiten

  • Kalkschulter (schmerzhafte Bewegungseinschränkung durch Entzündung am Sehnenansatz)
  • Tennisellenbogen (schmerzhafte Sehnenansatzreizung am Ellenbogen)
  • Fersensporn (chronische Entzündung unter dem Fersenbein)
  • Entzündliche Veränderungen des Achillessehnenansatzes
  • Patellaspitzensyndrom (Belastungsschmerz oder Schleimbeutelentzündung an der Kniescheibenspitze)
  • Tibiakantensyndrom (Belastungsschmerz an der Schienbeinvorderkante)
  • Bursitis trochanterica (Entzündung des Schleimbeutels oder des Sehnenansatzes am Hüftknochen)
  • Andere Sehnenansatzerkrankungen

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter WIGERO - Wissenschaftliche Gesellschaft für die Schmerztherapie in der Orthopädie.