Knieuntersuchung

Knie

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk des Menschen. Da das Knie durch seine knöcherne Konstruktion sehr instabil ist, wird es durch zahlreiche Bänder gesichert.

Überlastungsschmerz, Achsfehlstellungen

Korrekturen falscher Bewegungsabläufe durch unsere diplomierte Physiotherapeutin, unterstützende lokale Therapien, sowie physikalische Behandlungen und Akupunktur sind möglich.

Achsfehlstellungen können mit Modelleinlagen und gezieltem Muskelaufbau behandelt werden. In ausgeprägten Fällen stehen uns operative Korrekturmöglichkeiten zur Verfügung.

Meniskus-, Kreuzband-, Knorpelschäden

Diese werden in der Regel nach konservativer Vorbehandlung operativ, im Rahmen einer Gelenksspiegelung (Arthroskopie) behandelt. Dabei können über einen kleinen Hautschnitt Teile des geschädigten Meniskus entfernt und gegebenenfalls ein Kreuzbandersatz und/oder eine Knorpelplastik durchgeführt werden.

Rheumaknie

Entzündliche Gelenksschwellungen werden nach intraartikulären Infiltrationen hauptsächlich arthroskopisch behandelt.

Arthrose

Bei beginnendem Knorpelschaden stehen uns Heilgymnastische Übungen, Lebensstilberatung, physikalische Behandlungen, Kniebandagen, lokale Schmerzbehandlung sowie intraartikuläre Infiltrationskuren mit Knorpelschutz Präparaten zur Verfügung.

Bei fortgeschrittenem Gelenksschaden führen wir einen endoprothetischen Gelenksersatz (künstliches Kniegelenk) durch. Um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, verwenden wir unterschiedliche moderne Implantattypen.